Tag

Update Archive - Jakobsoftware

AVG-Update jetzt durchführen

By | IT Security Blog

AVG hat das angekündigte Support-Ende für die Version AVG 2016 und ältere zum 01.08.2018 inzwischen umgesetzt. Rechner mit diesen älteren AVG-Fassungen melden daher inzwischen, dass sie ein Update benötigen.

Dieses steht allen Nutzern mit einer Lizenz, die noch Laufzeit hat, einfach zur Verfügung. Wie die Aktualisierung optimal gelingt, hängt von der Art der Installation ab.

Home und Business-Einzelplatzinstallationen:
Diese können im Regelfall direkt mit dem aktuellen Installationspaket überinstalliert werden und landen damit auf dem aktuellen Stand. In seltenen Fällen sind die Maschinen jedoch „organisch gewachsen“, wodurch eine einfache Aktualisierung fehlschlägt und noch Reste vom alten Virenscanner aktiv sind. Diese Maschinen muss man dann nach der Anleitung „AVG – Vollständig deinstallieren“ bereinigen.

Zentral verwaltete Business-Netzwerk-Installation:
Hierfür stellen wir eine Migrationsanleitung bereit, die alle Schritte einfach beschreibt, mit denen man auf schnellstem Wege auf den neuen Stand kommt.

AVG und Avast kompatibel mit Patch gegen Spectre- und Meltdown-Lücke

By | IT Security Blog

Zum Jahresanfang wurden Sicherheitslücken in diversen Prozessoren bekannt, durch die Angreifer beispielsweise Passwörter aus dem Arbeitsspeicher auslesen können. Es sind noch keine realen Angriffe aus der Praxis bekannt, jedoch sind die Sicherheitslücken als so schwerwiegend einzustufen, dass die Prozessoren- und Betriebssystemhersteller bereits Aktualisierungen bereitstellen, um die derzeit bekannten Angriffe abzuwehren.

Da manche Software mit diesen Updates zu Problemen wie nicht startenden Rechnern führt, hat Microsoft eine Art Schloss eingebaut: Antivirensoftware muss einen Registry-Schlüssel anlegen und damit die Kompatibilität bestätigen; erst wenn der Schlüssel erzeugt ist, installiert Windows Update den Patch.

Sowohl AVG- als auch Avast-Sicherheitslösungen sind mit den Updates kompatibel und setzen inzwischen diesen Registry-Key. Unter Windows-Betriebssystemen sollten daher inzwischen die Patches gegen die Spectre- und Meltdown-Sicherheitslücken automatisch ausgerollt werden. Administratoren, die das Netzwerk mit einer Patchverwaltung betreuen, können bei Einsatz von AVG und Avast den Patch nun freigeben.