Zero-Day-Lücke im Adobe Flash Player wird angegriffen

avg_logo_deIm Flash-Player von Adobe hat ein Sicherheitsforscher Lücken entdeckt, die durch sogenannte Exploit-Kits bereits in der Masse zum Einschleusen von Trojanern auf verwundbaren Rechnern missbraucht werden. Ein offizielles Update gibt es noch nicht, sodass man das Flash-Plug-in im eingesetzten Webbrowser zunächst deaktivieren sollte. Die neue Version 40 von Google Chrome kommt jedoch bereits mit einer von Adobe noch ungelisteten Version 16.0.0.287 des Flash Player auf den Rechner, die den Fehler wahrscheinlich nicht mehr enthält.

Welche Version des Flash Players der aktuelle Browser verwendet, kann man auf der About-Flash-Seite von Adobe sehen. Dort sind auch die aktuell verfügbaren Versionen aufgelistet. Auf der Get-Flash-Player-Seite kann man die aktuelle Version der Software manuell herunterladen.

Der Link Scanner sowie der Online Shield von AVG AntiVirus und AVG Internet Security kann Angriffe durch Exploit-Kits vereiteln. Ein aktueller Virenschutz hilft daher, sich vor Infektionen zu schützen.

Update: Inzwischen lässt sich bei Adobe mit den obigen Links eine aktualisierte Version des Flash Players herunterladen. Administratoren und Nutzer sollten das Update sollte rasch vornehmen.

Update 23.01.2015: Die Updates schließen zwar Sicherheitslücken, jedoch nicht die neu entdeckte Zero-Day-Schwachstelle. Die Exploit-Kits greifen inzwischen nicht nur den Internet Explorer mit Flash Player an, sondern auch den Firefox-Webbrowser. In beiden Browsern sollten daher die Flash-Plugins deaktiviert werden. Unter Firefox gelingt dies unter „Extras“ – „Add-ons“, im Internet Explorer unter „Einstellungen“ (Zahnrad-Symbol) – „Add-Ons verwalten“.

Update 03.02.2015: Erneut werden Sicherheitslücken im zwischenzeitlich gepatchten Flash Player angegriffen. Adobe arbeitet an einer weiteren Aktualisierung. Abhilfe schafft bis dahin, Flash zu deaktivieren. Firefox und Chrome bieten aber auch die komfortable Möglichkeit, eingebettetes Flash erst nach einem Mausklick abzuspielen. Eine Anleitung dazu gibt es hier.

Update 05.02.2015: Adobe verteilt automatisch die Aktualisierung auf eine fehlerbereinigte Flash-Player-Version – die Versionsüberprüfung sollte jetzt „You have version 16,0,0,305 installed“ zurückliefern.

Geschrieben von Dirk Knop.