Windows-XP-Ende: AVG-Virensignaturen kommen weiterhin

Microsoft stellt den Support für Windows XP zum 08. April 2014 ein. Danach gibt es keine Aktualisierungenmehr für das in die Jahre gekommene, aber immer noch weit verbreitete System – auch keine Sicherheitsupdates. Dies erschwert die Unterstützung für Windows XP, kann eine Antivirenlösung doch keine Sicherheitslücken schließen, die im Betriebssystem klaffen.

AVG liefert selbstverständlich weiterhin Signatur-Updates für die Virenscanner auch unter Windows XP aus. Die AVG-Signaturen werden noch einige Jahre verfügbar sein. Bis 2016 ist die Auslieferung mindestens gesichert. Microsoft handhabt das mit seiner abgespeckten, minimalen Desktop-Antivirensoftware anders, berichtet die c’t.

Allerdings kann AVG ab April 2014 keine Programmaktualisierungen mehr anbieten, die Probleme unter Windows XP umschiffen sollen. Ein Betriebssystem ohne (Sicherheits-)Aktualisierungen lässt sich nicht mehr unterstützen, da fehlerhafte Systemkomponenten darin ersetzt werden müssen. Dies kann ein Drittanbieter nicht.

Wir empfehlen daher, betroffene Systeme auf Windows 7 zu aktualisieren. Falls der Rechner schon mehrere Jahre alt ist, sollte man ihn gegebenenfalls durch ein aktuelles, voll vom Hersteller unterstütztes System ersetzen.

Geschrieben von Dirk Knop.