Tag

Windows Server 2008 R2 Archive - Jakobsoftware

Support-Ende von Windows 7, Server 2008 und 2008 R2 – und SBS 2011

By | IT Security Blog

Nach genau zehn Jahren ist es soweit: Microsoft beendet wie angekündigt die Unterstützung für Windows 7 und Server 2008 und 2008 R2 sowie darauf basierendem Small Business Server 2011. Am heutigen 14. Januar 2020 schließen die Redmonder zum letzten Mal die bekannten offenen Sicherheitslücken – danach bleiben auch kritische Fehler offen. Zwar gibt es für die Pro, Enterprise und Ultimate-Versionen die Möglichkeit einer bezahlten Support-Verlängerung bis Januar 2023. Nur die Wenigsten dürften davon jedoch Gebrauch machen.

Das Support-Ende hat weitreichende Folgen. Hersteller von Drittanbieter-Software können nur so weit Support leisten, wie etwa Laufzeitbibliotheken auch noch für die veraltete Plattform angeboten werden und diese noch binärkompatibel sind. Als Beispiel seien hier .Net-Frameworks genannt, die etwa unter Windows XP und Vista nicht mehr in aktueller Fassung angeboten werden, wodurch viele aktuelle Software nicht mehr läuft.

Ein Virenscanner ist natürlich weiterhin Pflicht. Jedoch kann auf einem erodierenden Fundament zusätzliche Schutzsoftware nur eingeschränkt helfen – gegen tief liegende Sicherheitslücken in Kernel und Treibern lässt sich auf Dauer nichts von außen ausrichten. Daher empfiehlt sich, insbesondere in kleinen Büros und bei Heimanwendern auf Windows 10 umzuschwenken. Zwar hat Microsoft offiziell nur ein Jahr nach Einführung von Windows 10 alte Lizenzen akzeptiert, aber in der Praxis lassen sich Windows 10-Installationen derzeit mit Windows-7-Lizenzschlüsseln problemlos aktivieren. Dazu muss man im gleichen Zweig bleiben, eine Windows 7 Home Premium-Lizenz kann nur ein Windows 10 Home aktivieren, nicht jedoch ein Windows 10 Pro.

Der populäre SBS 2011 lässt sich nicht unbedingt so einfach ersetzen. Windows Server Essentials gehen in eine ähnliche Richtung, jedoch passen die Lizenzen oftmals nicht. Wenn man den SBS wegen des integrierten Exchange-Servers verwendet, kann man als günstige und sichere Alternative auf Angebote wie das Hosted Exchange von Skyfillers zurückgreifen. Man spart sich die Hard- und Software- sowie Wartungs-Kosten und kann direkt einen stets aktuellen, von Profis verwalteten Exchange-Server nutzen.