Tag

Antimalware Archive - Jakobsoftware

BSI-Lagebericht: Ransomware auch für Bildungseinrichtungen und Krankenhäuser gefährlich

By | IT Security Blog

Nachdem schon das BKA in seinem Lagebild vor der Gefahr von Ransomware für Unternehmen warnte, legt nun auch das Bundes­amt für Sicherheit in der Informations­technik (BSI) nach und präzisiert die Details noch etwas. So seien insbesondere etwa auch Krankenhäuser oder Bildung­ein­richtungen Ziele dieser Angriffe und benötigten eine gute Absicherung dagegen.

Ein guter Schutz vor Ransomware umfasst einen aktuellen Viren­scan­ner wie Avast oder AVG sowie ein stets aktuelles Betriebs­sys­tem sowie aktuelle Dritthersteller-Software. Dabei kann etwa das Patchmanage­ment von Avast und AVG helfen. Den Zugriff auf das Netzwerk sollte eine Firewall wie die TUXGUARD Firewall absichern. Zusätzlich sollte für den schlimmsten Fall mittels Backup etwa mit Langmeier Backup vorgesorgt werden. Und natürlich ist auch den Mitarbeitern zu vermitteln, dass etwa Links aus E-Mails genauso gefährlich sein können wie bösartige Dateianhänge. Dabei kann auch ein E-Mail-Filtersystem wie Hornetsecurity helfen, dieses Einfallstor zu schließen.

BKA warnt vor Ransom­ware als größte Bedro­hung für Unternehmen

By | IT Security Blog

Das BKA warnt davor, dass die größte Bedrohung für Unter­neh­men und Organisationen derzeit von Ransomware ausgehe, berichtet etwa der Spiegel. Im aktuellen Bundeslagebild Cyber­crime erläutert das BKA mehrere Sicherheits­vor­fälle aus 2019. Die Intensität der Angriffe habe zugenommen, insbesondere seien auch deren Auswirkungen deutlich schwerwiegender.  Angriffe auf zentrale IT-Verwaltungen für Einrichtungen führten zu Ausfällen in gleich mehreren angeschlosse­nen Standorten, etwa beim Roten Kreuz in Rheinland-Pfalz.

Es ist daher wichtig, beim Thema IT-Sicherheit nicht nachzulassen. Ein Sicherheitskonzept umfasst nicht nur einen aktuellen Virenschutz mit zentraler Verwaltung im Unternehmen, sondern auch regelmäßiges Backup – idealerweise mit einem gesonderten Backup-Administrator-Konto, sodass Backups von Ransomware nicht auch verschlüsselt werden können -, sowie unbedingt Mitarbei­ter­­schulungen und -sensibilisierung etwa über Gefahren durch „gut“ gefälschte Mails. Zudem kann eine richtige Firewall helfen, den Netzwerkverkehr besser zu kontrollieren und somit Cyberangriffe erfolgreich abzuwehren.