Promi-Nacktfotos: Keine Sicherheitslücke, schlechte Passwörter schuld!

logo-sticky-password

Am Wochenende wurden Angriffe auf die Privatsphäre Prominenter bekannt – Nacktfotos wurden von ihrem Online-Speicher bei Apple gestohlen und gelangten in die Öffentlichkeit. Inzwischen hat Apple das Problem untersucht und kam zu dem Schluss, dass es sich um keine Sicherheitslücke im Cloudservice handelt, sondern dass die Konten mit Passwort-Cracker-Software angegriffen und so geknackt werden konnten.

Dieser Vorfall zeigt einmal mehr, das schwache Passwörter keine Lapalie sind, sondern eine ernstzunehmende Sicherheitslücke darstellen. Da man sich komplexe Passwörter schlecht merken kann, können hier plattformübergreifende Passwort-Safes wie Sticky Password helfen, auch starke Passwörter zu verwenden. Und zwar für jeden einzelnen Webdienst ein eigenes. Der Nutzer muss sich nur das Masterpasswort merken und kann damit dann alle Konten komfortabel absichern.

Geschrieben von Dirk Knop.