Patch-Reigen von Microsoft

Am Februar-Patchday von Microsoft hat das Unter­nehmen zahlreiche Sicher­heits­updates für nahezu alle Produkte veröffentlicht. Kritische Sicherheitslücken, die Angreifer zum Ausführen eingeschleusten Schadcodes miss­brauchen können, inden sich vor allem im Internet Explorer und im Betriebssystem selbst.

Da alleine im Internet Explorer eine bereits öffentlich bekannte und 23 weitere Sicher­heits­lücken mit den Updates geschlossen sowie die Lücke in Windows selbst durch die Software-Flicken entschärft werden, sollten Administratoren und Nutzer die Updates rasch einspielen. Dazu genügt es, unter „Start“ – „Alle Programme“ – „Windows Update“ aufzurufen und damit die Aktuali­sierungen anzustoßen.

Die Unterstützung für Windows XP läuft am 08. April 2014 aus. Nutzer dieses Betriebs­systems sollten jetzt anfangen, den Umzug auf ein aktuelleres Windows-System wie Windows 7 oder 8 zu planen. Deren Support-Zeiträume umfassen noch mehrere Jahre.

Geschrieben von Dirk Knop.