Notfall-Update für den Adobe Flash Player

avg_logo_deAdobe hat ein Notfall-Update für den Flash Player veröffentlicht, der ihn auf Version 23.0.0.205 hievt und Sicherheitslücken schließt, die bereits zum Infizieren von betroffenen Maschinen ausgenutzt wird. Dazu genügt bereits, eine Webseite mit bösartigen Elementen – etwa durch gehackte Werbe-Server eingeschleust – mit einer älteren Flash Player-Version zu besuchen.

Der Webbrowser Google Chrome aktualisiert sich bereits und hat die aktuelle Version an Bord. Andere Browser verlassen sich auf das Betriebssystem. Microsoft sollte in Kürze ebenfalls Aktualisierungen für Windows 8 dun Windows 10 verteilen; bisher müssen Anwender jedoch selbst aktiv werden und ihr System auf den aktuellen Stand bringen. Welche Version derzeit im Browser aktiv ist, lässt sich durch Besuch der Versions-Seite von Adobe herausfinden; dort bietet Adobe dann gegebenenfalls auch gleich den Download der Fassung mit dem Sicherheitsflicken an.

Ein installierter Virenscanner wie AVG Internet Security hilft, die Gefahren solcher Schwachstellen zu minimieren. Der Online-Shield erkennt zahlreiche Exploits, die zum Einbrechen in und Infizieren von Rechnern genutzt werden, und kann diese blockieren.