Firefox-Update schließt Zero-Day-Lücke

avg_logo_deDie Entwickler der Mozilla-Foundation haben eine aktualisierte Firefox-Version veröffentlicht, die eine bereits massiv angegriffene Sicherheitslücke in dem Webbrowser schließt. Das Update wird per internem Mechanismus automatisch heruntergeladen, ein Neustart sollte dann genügen. Überprüfen lässt sich das unter „Hilfe“ – „ÜberFirefox“ respektive das Fragezeichen-Symbol, wenn man die grafischen Menüs aktiviert hat. Die Sicherheitslücke ist in den Versionen 50.0.2, ESR 45.5.1 sowie Thunderbird 45.5.1 behoben.

Nutzer und Administratoren sollten die Aktualisierung umgehend einspielen und aktivieren, um eine Infektion des Rechners mit Schadcode durch die Sicherheitslücke zu vermeiden.