Alle Jahre wieder: Neue Rechner zu Weihnachten

Ungebrochen ist der Trend, dass unter dem Weihnachtsbaum neue Unterhaltungs­elektronik zu finden ist – allgegenwärtig ist ein neues Notebook oder ein neuer Rechner. Damit der neue Rechner auch lange Freude bereitet, sollte man einen gewissen Grundstock an Programmen darauf einrichten, die einem das Leben erleichtern.

Zunächst einmal gilt es, den Rechner ordentlich gegen Schädlingsbefall abzusichern. Dazu gehört einerseits selbstverständlich ein Virenscanner, etwa AVG Internet Security 2013. Sollte es ein Mac sein, bietet Microworld mit eScan for Macs eine Schutzlösung. Sollte auf dem Rechner schon eine Sicherheits-Software installiert sein und man möchte sie austauschen, sollte man nach der Deinstallation noch das Reinigungs­werkzeug des jeweiligen Herstellers über das System laufen lassen. Eine Auflistung gibt es hier: http://www.avg.com/de-de/faq.num-5180 .

Ein Virenscanner alleine reicht heutzutage jedoch nicht mehr. Schädlinge finden ihren Weg über Sicherheitslücken in veralteter Software auf das System. Unter Windows hilft der kostenlose Secunia Personal Software Inspector, die installierten Programme wie den Webbrowser, Flash Player, PDF Reader und Java automatisch auf dem aktuellen Stand zu halten und so die Angriffsfläche zu minimieren.

Dann sollte noch eine Sicherungskopie des Betriebssystems angelegt werden, damit man im Fehlerfall einfach den alten Zustand wiederherstellen und das System dann mit wenigen Mausklicks wieder benutzen kann. Dazu empfiehlt sich zum Beispiel Langmeier Backup – damit kann man etwa Initial ein Festplattenabbild erstellen und anschließend als permanenten Job im Hintergrund die Anwendungsdaten und Dokumente auf ein Zielmedium wie einer Netzwerkfestplatte (NAS) oder einem Online-Speicherplatz wegspeichern lassen.

So ausgestattet, sollten Probleme gar nicht erst auftreten. Und falls doch mal etwas passieren sollte, ist der alte Zustand schnell wiederhergestellt.

Links:
Secunia Personal Software Inspector http://secunia.com/vulnerability_scanning/personal/

Geschrieben von Dirk Knop